Treppenanlage Mehrfamilienhaus Potsdam

Dieses Projekt umfaßt 3 Treppenaufgänge. In einem Wohngebäude in der Charlottenstraße, Potsdam befand sich eine Bestandstreppe aus dem 18. Jahrhundert. Die historische Treppe wurde durch einen neuen, nach dem historischen Vorbild geschaffenen, Krümmling erweitert. Bei der Treppe des Gebäudes mit Eigentumswohnungen mussten vielfältige baurechtliche Anforderungen beachtet werden.

Es galt, den Mindestauftritt und die maximale Steigunsghöhe zu berücksichtigen und lichte Durchgangsbreite für Rettungswege zu schaffen. Die Treppe wurde aus europäischer Esche gefertigt. Für das gesamte Ensemble wurden über 12 Quubikmeter Holz verarbeitet.

> Diashow auf youtube ansehen